Poker Lexikon
 
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U W X Y Z

 R

Ein Behätnis zur Aufbewahrung von Pokerchips.

Railbird (Kiebitz):
Ein Beobachter des Pokerspiels.

Raise (Erhöhen):
Der Einsatz (Bet) wird erhöht. Die Betrag um den eröht werden darf hängt von der Setzvariante ab.

Rake:
Jener Betrag, der vom Casino aus dem Pot genommen wird, um die Ausrichtung des Spiels zu bezahlen.

Razz:
Eine Spielvariation des Seven Card Stud, bei der das Ziel ist, die niedrigste Kartenkombination zu halten. 

Reading:
Die Analyse der Spielweise des Gegners. Ziel ist es aufgrund der Setzmuster oder aufgrund des Verhaltens (Tells) auf das Blatt des Gegners zu schließen.

Re-buy:
Bei manchen Turnieren (Re-Buy-Turnieren) ist es in der Anfangsphase (Re-Buy Phase) möglich, sich, nachdem man alle Chips verloren hat, ein Re-Buy zu tätigen. D.h. man erhält gegen nochmalige Bezahlung des Buy-Ins Chips in der Höhe der Startdotation. Am Ende der Re-Buy Phase besteht oft auch die Möglichkeit für ein Add-On. Jeder Spieler hat nun die Möglichkeit, Chips in der Höhe der doppelten Startdotation zu kaufen.

Reraise (Erneut erhöhen): 
Nach vorangegangener Erhöhung nochmals erhöhen. 

Ring Game
Cash-Game.

River:
So wird bei Flop-Spielen die letzte Gemeinschftskarte genannt. (Flop - Turn - River)

Rock:
So wird ein Spielertyp genannt, der sehr wenige Starthände spielt, und sehr passiv agiert. 

Round of Betting (Einsatzrunde):
Jene Spielphasen, wenn die Spieler die Möglichkeit haben, zu setzen, mitzugehen oder zu erhöhen. Eine
Einsatzrunde ist beeendet, wenn jeder aktiver Spieler den letzten Einsatz oder die letzte Erhöhung bezahlt hat. 

Rounders:
So werden Spieler genannt, die damit ihren Lebensunterhalt verdienen.

Royal Flush:
Die beste Kartenkombination beim Poker. Eine Straße von Ass bis Zehn in einer Farbe.




Rush (Lauf):
Eine Glückssträhne.

 Nach oben


S

Satellite:
Ein Qualifikationsturnier. Als Preis für den(die) Sieger winkt das Buy In für ein größeres Turnier. Es gibt One Table Satellites bei denen sich üblicherweise nur der Sieger qualifiziert, und Multi Table Satellites (manchmal auch Super Satellites genannt) bei denen in etwa die besten 10%-20% der Spieler ein Ticket für das Hauptturnier erhalten.

Scare Card:
Eine aufgedeckte Karte, die es dem Gegner ermöglichen ermöglichen könnte, das eigene Blatt zu schlagen.

Scoop:
So wird bezeichnet bei Hi Lo-Spielen den gesamten Pot zu gewinnen.

Second Pair:
Auch Middle Pair genannt. Das zweithöchste Paar, das mit den Hole Cards und dem Board gebildet werden kann.

See (Will sehen):
siehe Call

Semi-Bluff:
Ein fortgeschrittenes Konzept. Ein Bet oder Raise mit der vermeindlich schlechteren Karte, die allerdings eventuell einen Showdown gewinnen könnte, oder Potential hat sich noch zu verbessern.

Set (Drilling):
Ein Drilling mit zwei Hole Cards und nur einer offenen Karte.

Seven Card Stud:
Eine Poker Variante, bei jeder Spieler 3 Hole Cards und 4 offene Karten erhält. Es gibt keine Gemeinschaftskarten (Ausnahme: Common Card). Die beste Hand aus fünf Karten gewinnt den Pot.

Seventh Street:
Die letzte Einsatzrunde beim Seven Card Stud.

Short-Handed:
So wird eine Pokerpartie mit nur wenigen Spielern genannt (Sechs und weniger).

Short Stack:
Spieler mit nur wenigen Chips.


Nach oben
 


 

 

T

Tell:
Als Tell wird verräterisches Verhalten bezeichnet, dass es dem Gegner ermöglicht, auf die Stärke des eigenen Blattes zu schließen. (z.B. demonstratives Desinteresse)

Texas Hold´em
:
Die bekannteste und beliebteste Pokervariante. Jeder Spieler erhält zwei Down-Cards und 5 Gemeinschaftskarten werden offen in der Mitte des Tisches platziert. (Siehe Spielerkläung)

Three Bet:
Ein anderes Wort für Reraise. Die dritte Erhöhung in der Einsatzrunde.

Three of a Kind (Drilling):
Drei Karten der selben Wertigkeit.

Three Quarter (Drei Vierter):
Bei Hi-Lo Spielen kann es zur Situation kommen, dass ein Spieler drei Viertel des Pots bekommt, wenn er z.B. den High Pot gewinnt, und den Low Pot teilt.

Tight:
Als "tight" bezeichnet man einen Spieler, der nur wenige Startkarten spielt <-> Loose

Tilt:
Ein Spieler verliert z.B. nach einem "Bad Beat" seine Disziplin, und trifft plötzlich eher emotionale Entscheidungen als rationale.

Top Pair (Höchstes Paar):
Das höchste Paar, das mit einer Hole Card und einer Board Karte gebildet werden kann.

             

Treys (Dreier):
Ein Paar Dreier

 

Trips (Drilling):
Anderes Wort für "Three of a Kind". Im Gegensatz zum Set wird nur eine Hole Card und zwei Board Karten verwendet.

                   

Turn:




Nach oben

 


U
Nach oben

Underpair:
Ein Pocketpair, dass niedriger als die Boardkarten ist.

Under the Gun:
Schlechteste Poition am Tisch. Jener Spieler, der unmittelbar links vom Big Blind sitzt.

UTG:
siehe Under the Gun
 


W

WSOP:
World Series of Poker. Die Poker Weltmeisterschaft, die jährlich in Las Vegas veranstaltet wird.

 Nach oben                                     A-E         F-K       L-Q       R-Z